Agile Teams – Fallstudien 2019-07-08T11:04:55+01:00

Agile Teams – Fallstudien

Ein Praxis-Beispiel für agile Teams

Zur Vorbesprechung des Vorgehens ging Fr. Bayer mit uns an einem Büro Ihrer Sachbearbeiter vorbei: „Letzte Woche wurden die neuen Bildschirme aufgestellt. Bisher werden sie aber kaum genutzt. Die Mitarbeiter kommen damit noch nicht zurecht. Manche klagten nach den ersten Tagen probieren aber schon über Nackenschmerzen. Die IT sagte, dass Ihr Job erledigt ist. Ich hoffe, es kommt noch mal jemand und zeigt uns, wie man gut damit arbeiten kann. Einzelne Mitarbeiter kommen schon ganz gut zurecht, aber die Mehrheit ist total überfordert. Ich bin gespannt, wie es nächste Woche mit dem Go Live des neuen Prozesses klappt. Damit ändert sich die Arbeitsweise ja auch noch mal grundlegend.

Dieser Hinweis von Frau Beyer ist kein Einzelfall. Es funktioniert nicht, einen neuen Prozess zu entwerfen und die Hard- und Software bereitzustellen und den Mitarbeitern zu sagen: viel Glück. So gehen die gewonnenen Potenziale der Prozessoptimierung direkt verloren!

Über eine Prozessbeobachtung konnten wir feststellen, wer im Team gut mit dem Prozess und der Technik zurechtkam und welche Schwierigkeiten es gab. Daraus leiteten wir mit der Führungskraft Wissensaustauschformate ab. In einem Potenzial-Workshop erarbeiteten die Mitarbeiter des Teams Maßnahmen für Schwachstellen im Prozess, aber auch für die Abarbeitung innerhalb des Teams.

Frau Beyer war zum Schluss ganz begeistert:„Ich weiß gar nicht, wie wir diese Veränderung ohne sie geschafft hätten.

Bild actmedic GmbH - Agile Teams - Fallstudien 1

Ein Praxis-Beispiel für agile Teams

Während einer Prozessbeobachtung gestand uns eine Mitarbeiterin: „Ehrlich gesagt, komme ich mit der Veränderung gar nicht zurecht. Früher bekamen wir morgens unseren Stapel Aufträge, den wir im Laufe des Tages abarbeiten sollten. Abends war der Stapel dann weg und ich wusste genau, was ich geschafft hatte. Jetzt haben wir eine digitale Inbox, in die ständig neue Aufträge einfließen. Ich fühle mich so unter Druck und weiß gar nicht mehr wie ich mir den Tag einteilen und die Aufträge priorisieren soll. Und am Ende des Tages sind immer noch Aufträge in der Inbox. Ich habe das Gefühl, nie fertig zu werden.“

Bild actmedic GmbH - Agile Teams - Fallstudien 2

Im Potenzial-Workshop mit allen Mitarbeitern des Teams brachten wir dieses Thema zur Sprache. Das Gefühl nie fertig zu werden und die Aufträge nicht priorisieren zu können betraf fast alle Mitarbeiter. Gemeinsam wurden Maßnahmen überlegt, dies zu verbessern. Das Ergebnis war, dass nur zu bestimmten Zeiten die Inboxen gefüllt werden und bestimmte Merkmale in der Inbox zur Priorisierung genutzt werden. Die Mitarbeiter waren erleichtert, dass man sie wahrgenommen hatte und sie selbst die Lösungsfindung mitgestalten konnten.

Mittlerweile nutzt das Team ein Team-Board, um darzustellen, wie viele Aufträge täglich und wöchentlich im Team bearbeitet werden und wie viele Beschwerden es gibt. Dadurch wird wieder deutlich, was im Team alles erreicht wurde und woran noch gearbeitet werden muss. Die dazu abgeleiteten Maßnahmen sind auf einen Blick sichtbar und umgesetzte Maßnahme werden als Zwischenerfolge gefeiert.

Info

Diese Website stellt Informationen und Angebote der actmedic GmbH bereit, einer Unternehmensberatung in Schleswig-Holstein. Wir bieten Lösungen in den Bereichen Prozessoptimierung, agile Methoden und Lean Management. Unsere Angebote zu Beratung und Training bieten wir in Schleswig-Holstein, aber auch bundesweit an. Mehr über unseren Transformationsansatz zu Agilen Teams finden Sie hier. Zu jedem unserer Schwerpunkte haben wir hier Fallstudien für Sie zusammengestellt: digitale Prozesse, agile Teams, agile Führung.